Dressur

Verlangt wird die Dressurprüfung
der Klasse A beziehungsweise E. Hierbei werden Sitz und Einwirkung, Hilfengebung und die Korrektheit der Hufschlagfiguren besonders berücksichtigt. Die Dressuraufgabe wird mannschaftsweise geritten, wobei zwei Mannschaftsreiter ihre eigenen Pferde und zwei Mannschaftsreiter zugeloste Pferde einer anderen Mannschaft reiten.

Austragungsort:
Reitanlage Zucht,- Reit – und Fahrverein Appelhülsen e.V.
Heitbrink 21
48301 Nottuln – Appelhülsen

Pferde/Ponys:
Jeder Teilnehmer stellt die Pferde/Ponys für die reiterlichen Disziplinen selbst. Die Pferde/Ponys dürfen auf dem Veranstaltungsgelände nur von den Teilnehmer/innen geritten werden.

Einstallung der Pferde & Ponys
Die Pferde und Ponys werden in Stallzelten untergebracht. Die Boxen sind ab Donnerstag den 1. Oktober ab 12 Uhr bezugsfertig und bis Montag, den 5. Oktober, 10 Uhr zur Nutzung freigegeben.
Bei evtl. Rückfragen rund um das Thema Unterbringung der Pferde & Ponys steht euch Herr Markus Terbrack, als Ansprechpartner zur Verfügung (Tel: +49 170 634 0661)

Dressurprüfung Kl. A*
Aufgabe A 3 – Aufgabenheft 2018. Es wird in der Abteilung zu viert nach Kommando geritten. Der Kommandogeber ist der Mannschaftsführer oder dessen Beauftragter und muss während des Rittes außerhalb des Vierecks stehen (ausgenommen der Grußaufstellung).

Dressurwettbewerb Kl. E
Aufgabe E 3. Es wird mannschaftsweise in der Abteilung, bestehend aus 3-4 Teilnehmern geritten. Der Kommandogeber ist der Mannschaftsführer oder dessen Beauftragter und muss während des Rittes außerhalb des Vierecks stehen (ausgenommen der Grußaufstellung).

Bewertung:
Die Wertnoten der Dressurprüfung (10 bis 0) werden mit 300 multipliziert; maximal erreichbare Punktsumme: 3.000 Punkte.

Die Bewertung erfolgt in einem 1.000 Punkte-System. Bewertungsverhältnis für die einzelnen Teilprüfungen:
Dressur : Springen : Schwimmen : Laufen
3  :  2  :  1  :  1.